Kontakt
M. Breiding
Holzhäuser Straße 15
34576 Homberg (Efze)
Homepage:www.breiding-haustechnik.de
Telefon:056 812646
Fax:056 816309

Über uns

Ins rech­te Licht ge­rückt: Von der Nass­zel­le zum Wohl­fühl­bad

Ge­ziel­te Licht­quel­len für ei­ne na­tür­li­che und be­hag­li­che Ba­de­zim­mer­at­mo­sphä­re

  • Ein­zig­ar­ti­ge Ge­müt­lich­keit durch in­di­rek­te Be­leuch­tung
  • Aus­ge­wo­ge­ner Ma­te­ri­al­mix un­ter­streicht na­tür­li­che Bad­ge­stal­tung
  • Form- und Farb­ge­bung run­den die Ein­rich­tung ab

Licht be­ein­flusst maß­geb­lich das per­sön­li­che Wohl­be­fin­den und schafft ei­ne be­hag­li­che At­mo­sphä­re – ge­ra­de in der dunk­len Jah­res­zeit. Mit in­di­rek­ten Licht­quel­len wird die alt­be­kann­te Nass­zel­le zum per­fek­ten Wohl­fühl­bad, denn das Bad wird zu­neh­mend zum Ort der Re­ge­ne­ra­ti­on und Ent­span­nung. Als Ge­gen­welt zur Hek­tik des All­tags kom­men die Bad­se­ri­en von Du­ra­vit die­sem Be­dürf­nis nach Rück­zug und Ge­bor­gen­heit mit un­ver­wech­sel­bar har­mo­ni­schen Bad­se­ri­en nach.

Vi­tri­um: Na­tür­li­cher Ma­te­ri­al­mix ge­zielt be­leuch­tet

Wasch­ti­sche aus hand­schmei­cheln­dem Mi­ne­ral­guss, Kon­so­len­un­ter­schrän­ke mit fei­nem Me­tall­rah­men und Fron­ten wahl­wei­se aus hin­ter­leuch­te­tem Glas, Holz oder ver­schie­de­nen De­ko­ren – Vi­tri­um von Chris­ti­an Wer­ner be­sticht durch ei­ne raf­fi­nier­te Kom­po­si­ti­on un­ter­schied­li­cher Ma­te­ria­li­en. Das na­tür­lich wir­ken­de En­sem­ble er­zeugt ei­ne har­mo­ni­sche Rau­mat­mo­sphä­re, die durch in­di­rek­te Licht­quel­len per­fekt zur Gel­tung kommt. Die ge­zielt ein­ge­setz­ten Lich­t­e­le­men­te ver­wan­deln das Bad in ei­nen wah­ren Wohl­fühl­raum. In Kom­bi­na­ti­on mit trans­lu­zen­ten Fron­ten aus Par­sol-Glas brin­gen die Vi­tri­um-Mö­bel Wär­me ins In­te­ri­eur und ver­wan­deln das hei­mi­sche Bad in ei­nen per­sön­li­chen Ort der Ent­span­nung.

Unterschrank im Badezimmer mit Glasfront
Licht und Ord­nung: Hin­ter­leuch­te­te, trans­lu­zen­te Fron­ten aus Par­sol-Glas las­sen die Mö­bel leicht, fast schwe­bend er­schei­nen und ge­ben den Blick frei in die prak­tisch ge­ord­ne­ten und zu­gleich äs­the­tisch in­sze­nier­ten Schub­la­den. (Bild­quel­le: Du­ra­vit AG)
Rundes Waschbeckken mit Unterschrank mit geöffneten Schubladen
Über­ra­gend: Das leicht über die Kon­so­le ra­gen­de Auf­satz­be­cken aus schmei­cheln­dem Mi­ne­ral­guss, bil­det ei­nen har­mo­ni­schen Kon­trast zu den geo­me­tri­schen For­men der Un­ter­schranks und des Spie­gels. (Bild­quel­le: Du­ra­vit AG)
Dunkles Badezimmer mit beleuchtetem Spiegelschrank
Zeit­lo­se Gül­tig­keit: Vi­tri­um steht für sinn­li­che Ri­tua­le im Bad – wo­durch das Bad zum Ort der Wär­me und Ge­müt­lich­keit wird. (Bild­quel­le: Du­ra­vit AG)

Qa­te­go: Li­nea­re Mö­bel und weich ab­ge­run­de­te Sa­ni­tär­ob­jek­te

Wasch­ti­sche aus hand­schmei­cheln­dem Mi­ne­ral­guss, Kon­so­len­un­ter­schrän­ke mit fei­nem Me­tall­rah­men und Fron­ten wahl­wei­se aus hin­ter­leuch­te­tem Glas, Holz oder ver­schie­de­nen De­ko­ren – Vi­tri­um von Chris­ti­an Wer­ner be­sticht durch ei­ne raf­fi­nier­te Kom­po­si­ti­on un­ter­schied­li­cher Ma­te­ria­li­en. Das na­tür­lich wir­ken­de En­sem­ble er­zeugt ei­ne har­mo­ni­sche Rau­mat­mo­sphä­re, die durch in­di­rek­te Licht­quel­len per­fekt zur Gel­tung kommt. Die ge­zielt ein­ge­setz­ten Lich­t­e­le­men­te ver­wan­deln das Bad in ei­nen wah­ren Wohl­fühl­raum. In Kom­bi­na­ti­on mit trans­lu­zen­ten Fron­ten aus Par­sol-Glas brin­gen die Vi­tri­um-Mö­bel Wär­me ins In­te­ri­eur und ver­wan­deln das hei­mi­sche Bad in ei­nen per­sön­li­chen Ort der Ent­span­nung.

Mehrere Badezimmermöbel mit indirekter Beleuchtung
Lo­cke­re Geo­me­trie: Die of­fe­nen Fä­cher des Bad­mö­bels Qa­te­go bre­chen die stren­ge Geo­me­trie auf und brin­gen ei­ne an­ge­nehm war­me At­mo­sphä­re ins Bad. (Bild­quel­le: Du­ra­vit AG)
Schwarzer Badezimmerschrank
Ins rech­te Licht ge­rückt: Die in­di­rek­te Be­leuch­tung der Bad­mö­bel sorgt nicht nur für ge­müt­li­ches Licht. Auch Lieb­lings­pro­duk­te und De­ko­ra­ti­on fin­den hier ih­ren pas­sen­den Platz. (Bild­quel­le: Du­ra­vit AG)
Weißes Waschbecken mit Unterschrank mit geöffneter Schublade und verschiedenem Inhalt
Ge­konn­ter Ma­te­ri­al­mix: Der Wasch­tisch aus Ke­ra­mik bil­det die per­fek­te Er­gän­zung zum Wasch­tisch­un­ter­schrank. Die un­ter­schied­li­chen Ober­flä­chen und Far­ben er­mög­li­chen in­di­vi­du­el­le und zu­gleich har­mo­ni­sche Kom­bi­na­tio­nen. (Bild­quel­le: Du­ra­vit AG)
Zum Seitenanfang